Wollschwein (Sus scrofa domesticus)

 

Kurzbeschreibung

Die Heimat des Wollschweines ist das alte Österreich-Ungarn, wo diese Rasse als Mangalitza bekannt ist. Wegen seiner hervorragenden Speckqualität und einem guten Fettansatz verbreitete es sich rasch in ganz Europa und wurde gar an der Wiener Börse gehandelt. Wollschweine, oder auch wollhaarige Weideschweine, sind etwas kleiner als Edelschweine. Ihre Erscheinung ist kompakter, und trotz ihres massiven Körperbaus sind sie sehr marschfähig. Wollschweine sind sehr robust und kälteresistent, und können recht einfach gehalten werden. Sie haben einen ruhigen, sehr sozialen Charakter. Sie bringen in 2 Jahren 3 Würfe mit je ca. 8 Ferkel. Wollschweine sind anspruchslos bezüglich Futterqualität. Somit eignen sie sich vorzüglich für eine extensive Weidemast, und ergeben für interessierte Bauern einen guten Zuerwerb.

Steckbrief

Familie Echte Schweine
Verbreitung
Lebensweise Nutztier
Ernährung Allesfresser, Wurzeln, Knollen, Früchte, Samen, Gras, Kräuter

Tierbeschreibung

» Tierbeschreibung herunterladen (pdf-Datei)

Patenschaft

Von diesem Tier können Sie für CHF 300.00 pro Jahr eine Patenschaft übernehmen und dessen Haltung nachhaltig unterstützen.

» Zum Patenschaftsformular

Aktuell

Bei diesem Tier gibt es zur Zeit 7 Jungtier(e) zu entdecken.